Werkstattbericht Rhodos – Teil 1: Rodini-Park und Kalithea Therme

Im Schatten der Aleppo-Kiefern„Das ist ja wunderschön hier.“ Der spontane Ausruf von Betty, einer unserer Linsenkünstlerinnen, gilt den kleinen Appartementhäuschen, die von dem Grün alteingewachsener Aleppo-Kiefern umgeben sind. Das Hotel Esperos Village liegt eingebettet in einem Hügel über der Bucht von Faliraki und ist das genaue Gegenteil zu dem hektischen Treiben, den Touristik-Bussen und den Trauben von Menschen am Flughafen, den wir vor 20 Minuten mit unseren Mietwagen verlassen hatten. Wir checken ein und dann geht es zur Begrüßung der Linsenkünstler in die kleine Ouzeria von Janis in Koskinou, wo wir allerlei Spezereien genießen.

Linsenkunst zwischen Vorstellung und Realität

 RAY 2015 IMAGINE REALITY- unter diesem Titel sind in diesem Sommer 12 Ausstellungen mit zeitgenössischen Fotografien in Rhein-Main/Frankfurt zu sehen. Als Start der Ausstellungsreihe haben wir das Museum für angewandte Kunst ausgesucht.Die Sonne scheint an diesem Morgen und sendet passend zum Ausstellungstitel ihre Strahlen. An der Kasse des Museums empfängt uns eine ausgesprochen freundliche und kompetente Mitarbeiterin. Überhaupt hat man in diesem sehr aufgeräumten Haus den Eindruck, dass sich die Mitarbeiter geradezu persönlich über jeden der Besucher freuen, gut vorbereitet sind und immer ein freundliches Wort finden – das ist so bemerkenswert, weil wir es auch schon ganz anders erlebt […]

Eine bittersüße Rhodos-Erzählung

Zerbrochene Träume bei Tageslicht“If you’re not wet, you’re not sailing!“Stafros, der Skipper der Viking, lacht. Er begrüßt mich mit diesen Worten und ich pflege sie zum Abschied zu sagen. Rituale unter alten Freunden.“Wie geht es dir? Wie war die Reise? Wie lange bleibst du auf der Insel?“Das Glitzern in seinen Augen verrät, dass es ein guter Segeltag mit starkem und beständigem Wind war. Das Glitzern der See, der Sonne und der Schaumkronen auf den Wellen. Das Glitzern des Meltemi, jenes starken und beständigen Windes, der die Viking an guten Tagen steil in die Wellen legt. Das Glitzern in Stafros Augen […]

Rhodos Mandraki

Kreativreise 2015 – Am Abend im Mandraki-Hafen

Das Licht des Südens zur blauen StundeEtwas später am Abend verwandelt sich die Hafenpromenade in einen Laufsteg auf und ab flanierender Menschen. Jetzt ist es noch ruhig und wir suchen uns für heute Orte aus, von denen wir den wandelnden Lichtstimmungen des Abends aus einiger Entfernung erfahren. Im ruhigen Lauf der Zeit verwandelt sich das Licht und die Farben und mit ihnen auch das Motiv der Hafenfestung Agiou Nikolaou.Mit Hilfe der gestischen Fotografie werden die verschiedenen Impressionen des stetigen Wandels im Bild sichtbar.

Werkstattbericht Völklinger Hütte

Eine Fotofantastische Suche nach der Gewalt des StahlsDer Morgen ist kühl aber herrlich sonnig am 18.04.2015. Als Startpunkt unserer gemeinsamen Reise zurück in die Zeit der Stahlproduktion hat Brigitta für den heutigen Workshop das „Paradies“ ausgesucht. So heißt der Teil der Völklinger Hütte, in dem die Renaturierung schon ein ganzes Stück Arbeit geleistet hat. Früher war dort die Kokerei, heute ist der Bereich von Birkenschösslingen übersät und wunderbar grün.  Die Suche beginnt im Paradies Im Paradies stehen zwei riesige gemütliche Bänke, von denen aus man einen wunderbaren Panoramablick auf den Hochofen hat und die Morgensonne einen angenehm wärmt – ein guter […]

Linsenkunst berauscht sich an Licht und Farben

Linsenkunst empfiehlt Für die AnreiseDer Parkraum rund um den Schaumeinkai wird von der Stadt Frankfurt intensiv bewirtschaftet. Neben einem Parkzeitraum von höchstens 2 Stunden und den happigen Parkgebühren spricht vor allem die ungeteilte Aufmerksamkeit der freundlichen Mitarbeiter des Ordnungsamtes gegen den Versuch hier zu parken. Für den Ticket-KaufVor dem Museum ist ein Stand für den Kauf der Eintrittskarten für die Ausstellung aufgebaut. Wie nicht anders zu erwarten bilden sich hier zeitweise lange Menschenschlangen mit entsprechende Wartezeiten. Wer hingegen seine Eintrittskarte online gekauft hat, kann direkt über den Haupteingang das Gebäude betreten. Die Eintrittskarte sollte mitgeführt werden, da an verschiedenen Stellen eine weitere […]

Ausschnitt aus dem Bild „Livrée de nuit (la tapisserie)“ von François Dufrêne aus dem Jahr 1961

Linsenkunst lauscht der Poesie der Großstadt

Was haben abgerissene französische Plakate mit Kunst zu tun? Um das herauszufinden hat Brigitta im Rahmen unserer persönlichen Besuchsreihe „Sonntags im Museum“ die Frankfurter Kunsthalle Schirn besucht und die Künstlergruppe der Affichisten kennen gelernt.   Die Affichisten Die Bezeichnung „Affichisten“ stützt sich auf das französische Wort „affiche“ = Plakat. Im Paris der 50er Jahre trafen der Franzose François Dufrêne, der Italiener Mimmo Rotella und der Deutsche Wolf Vostell auf die Franzosen Raymond Hains und Jacques Villeglé, die bereits seit 1945 miteinander bekannt waren und bereits gemeinsame Projekte bearbeitetet hatten. Zusammen entwickelten sie eine Kunstform, bei der sie aus Plakatabrissen, die sie […]

Linsenkunst beim Sichtwechsel

Viel Spaß und tolle Gespräche gab es auf der Vernissage der Ausstellung „SICHTWECHSEL“ für Brigitta und Bernd! In den Räumen der Firma cadventure zeigten Brigitta Fiesel und Gabriele Debus ihre Bilder, eine gelungene Verbindung von Fotografie und Malerei. Bernd sprach als Laudator über die Bedeutung von Kreativität im beruflichen Alltag. Es war ein sehr inspirierender Abend, der noch lange nachhallen wird.