AlleLinsenkünstler

Evolution

Evolution

Körper werden zu Flächen, Linien und Punkten. Die Zeit erstarrt im Moment der Aufnahme. Die Fotografie bildet niemals die Realität ab, sie verhält sich zur Realität immer destruktiv.

Gleichzeitig entsteht aber genau durch diese Destruktion der Realität etwas Neues, Wunderbares. In dem Moment, in dem die Fotografie die Realität zerstört, rekonstruiert sie diese und erschafft sie neu. Ein Fotografie ist als kreativer Ausdruck eines Menschen genauso real, wie das Motiv selbst. Wenn wir uns bewusst geworden sind, dass eine Fotografie immer zugleich die Destruktion und Rekonstruktion der Realität ist, können wir beginnen damit zu spielen und uns vom Zwang des Dokumentarischen befreien.

Unter dem Titel Evolution entstehen aus diesem Gedanken heraus Bilderserien und -sequenzen, die sich mit verschiedenen Ansätzen spielerisch den unterschiedlichen Graden der Abstraktion nähern. Etwa wie in der Serie Peacock, in der die Möglichkeiten der gestischen Fotografie an einem Motiv ausgelotet werden, oder der Sequenz Mediterranean, bei denen verschiedene Motive mit Hilfe der Mehrfachbelichtung in eine organische Beziehung zueinander gesetzt werden.

Peacock

Mediterranean

Credits

Evolution

 

Bildquellen

Bernd Donabauer: Peacock Evolution //01 bis //06, Rhodos 2016

Bernd Donabauer: Mediterranean Evolution //01 bis //05, Rhodos 2017

In eigener Sache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.