Linsenkünstler

Der Traum des Architekten (Architect’s Dream)

Der Traum des Architekten

Das Wort "Architekt" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Baukünstler, Baumeister", es setzt sich zusammen aus den Wörtern "arché"-  „Anfang, Ursprung, Grundlage, das Erste“ und "téchne," - „Kunst, Handwerk“.

Ein Architekt entwirft, plant, konstruiert und realisiert Gebäude.

Davor aber träumt er seinen Traum.

Impression einer Baustelle in Mainz

Der Traum vom Haus

Der Architekt träumt von seinem zukünftigen Gebäude. Nicht jedes Haus ist ein Traumhaus, aber ein Architekt, der mit Leib uns Seele seinen Beruf lebt und liebt, schätzt alle seine Entwürfe. Lange, bevor fertige Grundrisse und Ansichten vorzeigbar sind, hat er sein Haus vor Augen.

Impression einer Baustelle in Mainz

Der Plan vom Traum

Um das Haus in der Vorstellungskraft entstehen zu lassen,  bedarf es eines Plans. Linien, Zeichen, Buchstaben, Zahlen und Schraffuren bilden einen Reigen der Informationen und machen die Ideen des Architekten sichtbar.

Impression einer Baustelle in Mainz

Der Traum vom Dialog

Ein Gebäude steht immer in Bezug zu seiner Nachbarschaft. Ein Dialog zwischen Neuem und Altem, zwischen Gebäude und Umgebung, zwischen Innen und Außen ist wie ein Gespräch, zu dem der Architekt das Drehbuch geschrieben hat.

Impression einer Baustelle in Mainz

 

 An Architect’s Dream

 

Watching the painter painting
And all the time, the light is changing
And he keeps painting
That bit there, it was an accident
But he's so pleased
It's the best mistake, he could make
And it's my favourite piece
It's just great

...

In his hands:
Curving and sweeping
Rising and reaching
I could feel what he was feeling
Lines like these have got to be
An architect's dream

It's always the same
Whenever he works on a pavement
It starts to rain
And all the time
The light is changing

 

Kate Bush: An Architect’s Dream. Aerial, Novercia/EMI,
4. November 2005.

Standard-YouTube-Lizenz

Der Traum vom Licht

Schon von Anbeginn an gab es den Traum vom hellen Raum: wie bekommt man in den Raum, der durch seine umgebenden Mauern schützen soll, trotzdem Licht? Was in der Romanik noch kaum vorstellbar war, wurde in der Gotik Realität: lichtdurchflutete Kathedralen mit schwindeln Höhen konnten zur Ehre Gottes gebaut werden.
Heute stehem dem Achitekten alle Möglichkeiten moderne Konstruktion zur Verfügung, um Licht in sein Haus zu leiten.

Impression einer Baustelle in Mainz

Der Traum der Fotografin

Ich liebe Architektur, Gebäude, Bauwerke, Bauten und auch ihrer Vorstufe – Baustellen.
Die meisten Menschen empfinden Baustellen als lästig, als laut und als einen Hort des Drecks.

„Der Traum des Architekten“ zeigt eine andere Sicht auf eine Baustelle, geprägt von der Vorahnung auf das wunderbare Gefüge von Wänden, Räumen und Fluchten.

Impression einer Baustelle in Mainz

Credits

Autorin und Fotografin: Brigitta Fiesel

Bildquellen von oben nach unten:

Der Traum des Architekten I, Mainz, 2016

Der Traum des Architekten II, Mainz, 2016

Der Traum des Architekten III, Mainz, 2016

Der Traum des Architekten IV, Mainz, 2016

Der Traum des Architekten V, Mainz, 2016

Der Traum des Architekten VI, Mainz, 2016

 

 

 

In eigener Sache

Helau und Halleluja Spezial

15. Juli 2017

Einführung in die subjektive Fotografie nach Otto Steinert

Mainzer Altstadt
Tages-Workshop von 09:00 bis 17:00 Uhr
Online-Bildbesprechung von mindestens 3 Bildern

Für fortgeschrittene Fotografen

Mentorin für diesen Workshop: Brigitta Fiesel

Knopf-01-r

Themenübersicht

Knopf-03-u

Startseite

Knopf-03-u

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.