Herbstspiegelungen

Auf den Spuren von Claude Monet

Fotoworkshop Herbstspiegelungen

Auf den Spuren von Claude Monet

Waldseen im Odenwald

Treffpunkt am Hauptbahnhof Darmstadt

Zielgruppe: Fortgeschrittene Fotografen

12.10.2019

Tages-Workshop von 09:00 bis 17:00 Uhr
Online-Bildbesprechung von mindestens 3 Bildern

Vertiefung in die gestische Fotografie
(Intentional Camera Movement)

— Vertiefung in die gestische Fotografie
— Spiegelungen
— Komplexe Lichtstimmungen
— Image Mapping und EBV-Workflow

Intensives Arbeiten in einer kleinen Gruppe von 6 Teilnehmern
Transfer, Brunch, Softdrinks und Kaffee

Mentor für diesen Workshop: Bernd Donabauer

Frühbucher

p.P Euro 220.--

p.P. Euro 190.--

 

Anfrage

Solltest du Interesse an dem Workshop haben, schicke uns bitte eine Anfrage. Wenn ein Workshopplatz zur Verfügung steht, informieren wir Dich via E-Mail.

Dein Name (Pflichtfeld)

Strasse/Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ/Ort (Pflichtfeld)

Land

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Nachricht

Ich stimme der Datenschutzerklärung→ zu.

Impressionen

Es ist kühler geworden und das Lied der Natur umhüllt uns in sanfter Nähe. Das über den Sommer im Grün der Blätter gesammelte Licht ergießt sich im Farbspiel des Herbstes über die Welt. Wir haben uns am Hauptbahnhof in Darmstadt getroffen und sind nun unterwegs zu unserem ersten Waldsee.

Jeder dieser Himmelsaugen, die wir heute am Rande der Bergstraße und im vorderen Odenwald besuchen, hat seinen ganz eigenen Charakter und bietet ganz eigene Motive.

In Pfungstadt erwartet uns am Rande eines eiszeitlichen Arms des Neckars ein weite Wasserfläche mit starken horizontalen Spiegelungen der leuchtenden Pappeln. Wir begeben uns auf die Spuren von Claude Monet und erkunden die je nach Aufnahmestandpunkt so unterschiedlichen Bildeindrücke.

Oberhalb von Seeheim sind wir von einem dichten Buchenwald umgeben und der kleine Waldsee mit seinen herbstlichen Seerosenblättern.

Mit sanften Bewegungen der Kamera fangen wir in kleinen kleinen Serien den Zauber eines Windhauchs über dem Waldsee ein.

Die Bewegungen der Bäume, die Bewegung der kleinen Wellen und die Bewegung Deines Körpers und damit die Bewegung der Kamera wollen bedacht und gefühlt werden, um in einem harmonischen Dreiklang in den Spiegelungen des Sees den Spuren Claude Monets zu folgen.

Tiefer im Odenwald, an einem stillen geheimen Ort, begrüßen uns Erlen m Rande eines luftigen kleinen Waldsees. Wir üben uns in Gegelichtaufnahmen und zaubern mit unseren Bewegungen fotografische Aquarelle.

Gestische Fotografie

Die Bewegungen der Welt, das Wechselspiel von Spitz- und Flächenlichter, Texturen, Farbflächen, Linien und Punkte. Die Vorstellung des Verstandes, was sein könnte. Die Gewissheit des Gefühls, was sein wird. Der Gedanke und das Gefühl verdichten sich in einer Beziehung zu dem Motiv. Die Beziehung fließt in die Schulter, den Arm hinab in die Hand, findet seinen Ausdruck in der gestischen Bewegung der Kamera.

Gestische Fotografie ist soviel mehr als nur ein "Wackeln mit der Kamera".

Dein Mentor Bernd hat sich die letzten Jahre intensiv mit den Möglichkeiten der gestischen Fotografie auseinander gesetzt und dabei seinen eigenen Stil entwickelt. Er steht Dir in diesem Fotoworkshop in Darmstadt zur Seite, ohne Dir die Möglichkeit zu nehmen, ganz eigene Erfahrungen zu sammeln.

Online-Bildbesprechung

Vertiefen werden wir das Thema in einer Online-Bildbesprechung. Hier erfährst Du von deinem Mentor Bernd die Grundlagen der Arbeit in der elektronischen Dunkelkammer. Mit Hilfe von "Image Maps" werden wir das Ziel der Bearbeitung visualisieren. Im Anschluss wird das Bildmaterial durch die Führung von Schärfe und Licht, Kontrast und Farbe veredelt.

Dein Mentor Bernd erklärt Dir Schritt für Schritt und leicht verständlich die dafür benötigten Techniken, wie etwa das Arbeiten mit Ebenen, Masken und Filtern.

Weniger ist mehr

Um Deine Kreativität ausleben zu können, braucht es zwar nicht viel, ein wenig mehr braucht es diesmal aber schon: Eine Kamera, die die Möglichkeit bietet, alle Einstellungen manuell vorzunehmen und ein, zwei Graufilter verschiedener Stärken, um die Belichtungszeiten verlängern zu können. An Zubehör ist eine zusätzliche Speicherkarte und ein Ersatzakku für die Kamera sinnvoll. Solltest Du Dir unsicher sein, ob Deine Kamera den Anforderungen genügt, helfen wir Dir gerne weiter. Natürlich darf auch alles vorhandene Equipment mitgebracht werden.

Für die Nachbearbeitung wird ein PC mit Internetanschluss, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 oder MAC OX benötigt. Die von uns verwendete Software, Photoshop und Nik Collection, gibt es in einem Testabbo. So entstehen keine zusätzlichen Lizenzkosten (Änderungen vorbehalten).

Fotografische Voraussetzungen

Du solltest in diesem Workshop für Fortgeschrittene deine Kamera sicher im manuellen Modus bedienen können. Wir verwenden Photoshop als Werkzeug der elektronischen Dunkelkammer. Die Grundlagen der Ebenentechnik sollten dir daher geläufig sein, tiefer gehende Photoshop-Kenntnisse sind allerdings nicht notwendig. Du solltest dich für die gestische Fotografie interessieren und viel Freude am kreativen Experiment mitbringen. Eine Einführung in die gestische Fotografie findest Du in unserem Tutorial→.

Sechs Eroberer sollt ihr sein

Wir möchten Dich auf Deiner persönlichen Entwicklung begleiten und individuell unterstützen. Aus diesem Grund haben wir uns für eine Begrenzung auf höchstens sechs Teilnehmer entschieden. Das sehr gute Verhältnis zwischen der Anzahl der Teilnehmer und dem Mentor bietet viel Raum und Zeit für persönliche Gespräche und eine individuelle Betreuung nach Deinen Bedürfnissen.

Kreative Momente

Kreativität braucht immer einen Rahmen aber auch Möglichkeiten zur Entfaltung. Wir nähern uns dem Thema gemeinsam, versuchen einen Überblick zu bekommen und Verbindung aufzunehmen, jedoch muss jeder Teilnehmer seinen eigenen Weg beschreiten, seinen Bezugspunkt definieren und seine persönlichen Ansichten finden. Dabei wird niemand alleine gelassen, ein intensiver Austausch mit den Mentoren hilft bei der Standpunktbestimmung.

Diesmal nicht bei Wind und Wetter

Gerade die experimentelle gestische Fotografie ist von Lichtstimmungen abhängig. Zudem findet der Workshop in der überwiegenden Zeit im Freien statt. Sollte sich 4 Tage vor dem Fotoworkshop abzeichnen, dass am Workshoptag in kein geeignetes Wetter ist, wird der Workshop in Absprache mit allen Teilnehmern abgesagt. Die Workshopgebühr wird in diesem Fall in vollem Umfang erstattet.

Bildquellen: Bernd Donabauer, Auszug aus der Serie "Kleine Fluchten zurück ins Leben".

Workshops

Startseite